Translate


Servus und Hallo!
Schön, dass Du auf meine Seite gefunden hast.
Ich wünsche Dir viel Spaß beim
Lesen und Schauen!

Herzliche Grüße
Tanni

Mittwoch, 22. Juni 2011

Sight-Seeing die Zweite

Am Pfingstmontag waren wir dann in Ulm.
Natürlich mussten wir uns das Ulmer Münster
und das Fischerviertel anschauen. Sooo schön!
Auch wenn es gegen Abends dann geregnet hat,
war es doch ein rundum gelungener Ausflug.
Genau wie Rothenburg ob der Tauber ist auch
Ulm nur eine knappe Autostunde von uns entfernt.





Beim Bau der Strebepfeiler am Münster,
die dem Haus weitere Stabilität verleihen,
wurden sogenannte Wasserspeier geschaffen.
Dies sind zum Teil eigenartige, ja phantasievolle
Figuren aus Stein, durch die das Wasser nach außen
„gespuckt“ wird. Ohne die steinernen Wasserspeier würde
das Wasser direkt am Gemäuer ablaufen und
das Mauerwerk beschädigen. So sind diese Skulpturen
sowohl künstlerisch als auch funktional ein wichtiger
Architekturbestandteil. Zu den Figuren gehören:
Tiere (z.B. Elefanten), Fische, Vögel (z.B. ein Vogelstrauß),
aber auch menschliche Gestalten und Drachentiere.
 Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ulmer_M%C3%BCnster

übrigens: Die französische Bezeichnung für Wasserspeier
ist Gargouille, die englische Gargoyle, verwandt mit
dem deutschen „gurgeln“.


Das Wahrzeichen von Ulm ist der Ulmer Spatz.
Das war übrigens ein Zufallstreffer im Fischerviertel! :-)
Und hier noch die SAGA:
Der Sage nach sollen die Ulmer beim Bau des 
Münsters einen besonders großen Balken angekarrt
haben. Sie schafften es aber nicht, ihn durch das
Stadttor zu bringen. Als sie kurz davor waren, das
Tor einzureißen, sahen sie einen Spatzen, der
einen Zweig im Schnabel trug, um diesen in
sein Nest einzubauen. Und dieser Spatz flog mit
dem Zweig längs durch das Tor. Da ging dann
wohl auch den Ulmern ein Licht auf, und sie
legten den Balken der Länge nach auf ihren
Karren und nicht quer, wie bisher.


Ich hoffe das Sight-Seeing hat Euch gefallen!

LG
Tanja





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!